OnPage-Opti­mie­rung – mit diesen Maßnahmen opti­mierst du deine Webseite

Inhalts­übersicht

Die OnPage-Opti­mie­rung ist ein komplexes Thema und es gibt kein Patent­re­zept, mit dem die Rankings deiner Websites verbes­sert werden. Es gibt jedoch einige allge­meine Richt­li­nien, die bei der Opti­mie­rung einer Webseite beachtet werden sollten. Die OnPage-Opti­mie­rung ist eine wichtige Maßnahme, um die Perfor­mance deiner Webseite zu verbes­sern. Es gibt viele Faktoren, die bei der Opti­mie­rung berück­sich­tigt werden müssen. In diesem Artikel erfährst du, welche das sind und was du tun kannst, um deine Webseite zu optimieren.

OnPage-Opti­mie­rung: Definition

OnPage-Opti­mie­rung bezeichnet alle Maßnahmen, die auf der eigenen Webseite durch­ge­führt werden, um die Rankings in den Such­ma­schinen zu verbes­sern. Dazu gehören unter anderem die Opti­mie­rung der Inhalte, der Meta-Daten und der OnPage-Struktur.

Diese Elemente gehören zur OnPage Optimierung:

Unter­schied: OnPage-Opti­mie­rung und OffPage-Optimierung 

Die OnPage-Opti­mie­rung bezieht sich auf alle Maßnahmen, die auf der eigenen Webseite durch­ge­führt werden. Die OffPage-Opti­mie­rung hingegen bezieht sich auf alle Maßnahmen, die außerhalb der Webseite durch­ge­führt werden. Dazu gehören unter anderem die Link­po­pu­la­rität und die sozialen Medien.

Warum benötigt meine Website eine Onpage-Optimierung?

Die OnPage-Opti­mie­rung ist eine wichtige Maßnahme, um die Sicht­bar­keit deiner Website in den Such­ma­schinen zu verbes­sern. Durch die Opti­mie­rung der Inhalte, der Meta-Daten und der OnPage-Struktur kannst du deine Website für Such­ma­schinen wie Google opti­mieren und so die Rankings verbessern.

Diese positiven Auswir­kungen hat eine gute OnPage-Optimierung:

Kommuni­kation bringt Ver­änderung. Lust auf ein gutes Gespräch?

Welche Möglich­keiten hat dein Unter­nehmen im Bereich Online Marketing? Wie erreichst du deine Umsatz­ziele? Lass uns genau das heraus­finden und gemeinsam Großes schaffen. 

Wichtige Maßnahmen bei der OnPage-Optimierung

Bei der OnPage-Opti­mie­rung sollten verschie­dene Faktoren berück­sich­tigt werden. Dazu gehören unter anderem die Opti­mie­rung der Inhalte, der Meta-Daten und der OnPage-Struktur, aber auch die Opti­mie­rung der HTML-Tag und der Lade­zeiten auf der Website.

Keywords
Eine Keyword-Opti­mie­rung ist ein wichtiger Aspekt der OnPage-Opti­mie­rung. Bei der Keyword-Opti­mie­rung werden relevante Keywords ausge­wählt, für die eigene Website optimiert werden soll. Die richtige Auswahl der Keywords ist entschei­dend für die Opti­mie­rung der Rankings in den Suchmaschinen.

Meta-Tags
HTML-Tags sind wichtige Bausteine deiner Webseite. Dazu gehören unter anderem der Title-Tag, der Meta-Descrip­tion-Tag und Bild-Titel und ‑Inhalt. Die Meta-Tags sind Markie­rungen, die im HTML-Code der Website einge­bunden werden. Sie geben Such­ma­schinen wie Google inhalt­liche und struk­tu­relle Infor­ma­tionen über deine Webseite.

Der HTML-Body ist der Haupt­in­halt deiner Webseite. Er sollte such­ma­schi­nen­op­ti­miert sein und relevante Keywords enthalten. Außerdem sollte er möglichst viele Infor­ma­tionen bieten.

Bei der OnPage-Opti­mie­rung der Meta-Tags solltest du folgende Punkte beachten:

Content
Content-Opti­mie­rung bezieht sich auf die Gestal­tung und Struk­tu­rie­rung der Inhalte auf deiner Website. Die Inhalte sollten relevante Keywords enthalten und möglichst viele Infor­ma­tionen bieten. Durch die Opti­mie­rung der Inhalte kannst du die Rankings deiner Webseite deutlich verbessern.

Verlin­kungen
Die OnPage-Opti­mie­rung umfasst auch die Opti­mie­rung der internen und externen Verlin­kungen. Dabei solltest du darauf achten, dass deine Verlin­kungen relevant sind und eine gute User Expe­ri­ence bieten.

Darauf solltest du bei internen Verlin­kungen achten:

Darauf solltest du bei externen Verlin­kungen achten:

Pagespeed
Die Ladezeit einer Website ist ein wichtiger Faktor bei der OnPage-Opti­mie­rung. Je schneller deine Website lädt, desto besser. Wenn Seiten­be­su­cher zu lange auf deine Website warten, wechseln sie zu eher zu einem Wett­be­werber. Darum solltest du bei der OnPage-Opti­mie­rung auch darauf achten, die Ladezeit deiner Website zu verbes­sern. Dafür kannst du unter anderem folgende Maßnahmen ergreifen:

Tools für die OnPage-Optimierung

Es gibt eine Reihe von OnPage-Opti­mie­rungs­tools, die dir dabei helfen können, die Rankings deiner Website zu verbes­sern. Dazu gehören unter anderem:

Check­liste zur OnPage-Optimierung


Um sicher­zu­stellen, dass du alles richtig machst, haben wir hier eine kleine Check­liste für die OnPage-Opti­mie­rung zusammengestellt:

Fazit: OnPage-Opti­mie­rung

Die OnPage-Opti­mie­rung ist ein wichtiger Faktor, um die Sicht­bar­keit deiner Website in den Such­ma­schinen zu verbes­sern. Durch die Opti­mie­rung der Inhalte, der Meta-Daten und der OnPage-Struktur kannst du deine Website für Such­ma­schinen wie Google opti­mieren und so die Rankings verbes­sern. Mit den richtigen OnPage-Opti­mie­rungs­tools bringst du deine Website auf die nächste Stufe.

Du wünschst dir profes­sio­nelle Unter­stüt­zung bei der Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung? Dann ist Optimerch die richtige SEO-Agentur an deiner Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.