Backlinks aufbauen 2020 – einfach erklärt [mit 5 Tipps für die Praxis]

10 Minuten Lesezeit

Backlinks aufbauen – wie klappt das einfach und nachhaltig?

Du willst deine Website voranbringen und mehr Sichtbarkeit bei Google erreichen? Dann kommst du zwangsläufig mit dem Thema Backlinkaufbau in Kontakt. Du stellst dir auch die Frage: “Wie komme ich an Backlinks und wie kann ich Backlinks aufbauen”? Dann bist du hier richtig. Wir zeigen dir 5 Tipps, wie du hochwertige Backlinks aufbauen kannst, um deine Website für Google relevanter zu machen.

Du hast mitbekommen, dass Backlinkaufbau wichtig für deine Website ist, weißt aber gar nicht genau, warum und was die ominösen Links überhaupt sind? Auch dann bist du hier richtig. Wir steigen zunächst mit den Basics ein und erklären, was Backlinks sind, wie Google dein Linkprofil bewerten kann und welche Tools du brauchst.

Was ist ein Backlink? Hat das nicht mit unerlaubten Strategien zu tun??

Für dich ist alles rund um den Backlinkaufbau ein Buch mit sieben Siegeln, an das du dich lieber nicht ran wagst, weil viel zu ominös und irgendwie undurchsichtig? Dann verpasst du aber die Chance, deine Rankings zu verbessern und die Relevanz deiner Seite zu steigern. Warum ist das so?

Backlinks sind, einfach ausgedrückt, Rückverweise bzw. Links, die von anderen Webseiten auf deine Seite verweisen. Für Suchmaschinen wie Google wirkt ein Backlink wie eine Art Empfehlung im Internet

Wenn zum Beispiel eine starke Webseite mit viel Autorität per Link auf deine Seite verweist, denkt Google vereinfacht “Hey, wenn diese Seite auf die andere verweist, verstecken sich hier wahrscheinlich ebenfalls thematisch relevante Informationen für den Nutzer, schau ich mir mal genauer an.”

Eine Studie von Backlinko hat herausgefunden, dass auf Platz 1 rankende Seiten deutlich mehr Backlinks besitzen, als die Seiten der folgenden Plätze: 

“the #1 result in Google has an average of 3.8x more backlinks than positions #2-#10.”

Backlinks sind ein besonders wichtiger Rankingfaktor. Je mehr hochwertige und thematisch passende Backlinks deine Seite hat, umso wahrscheinlicher ist eine Top-Platzierung in den Suchergebnissen.

Backlinks stärken also nicht nur die Relevanz einer Website, sondern auch die Autorität, denn wenn viele Webseiten auf deine Seite per Link verweisen, bedeutet das für Google, dass deine Seite themenrelevant und glaubwürdig ist. Dementsprechend steigt deine Seite im Ranking, denn Nutzer suchen ja genau nach solch relevantem Content.

Auch das bestätigt die Backlinko-Studie:

Getting backlinks from multiple different sites appear to be important for SEO. We found the number of domains linking to a page had a correlation with rankings”

Stellen wir hier also schon fest: Backlinks aufbauen lohnt sich für dich!

Wie erfasst und bewertet Google Backlinks?

Wie genau Google Backlinks bewertet und gewichtet, ist – wie vieles bei der Suchmaschine – für niemanden so genau einsehbar. Allerdings kennt man bestimmte Faktoren, die bei der Bewertung von Backlinks durch Google eine Rolle spielen. Wir haben dir einige wichtige Faktoren einmal zusammengestellt.

Was ist für Google bei Backlinks wichtig?

Wichtige Tools für die Backlinkanalyse – kostenpflichtig und kostenfrei

Sogenannte Backlink Checker eignen sich besonders gut dafür, das Linkprofil deiner Mitbewerbern zu prüfen und dieses einfach nachzubauen, indem man versucht, die gleichen Links zu erhalten. Dabei gibt es umfangreiche kostenpflichtige Tools wie zum Beispiel Ahrefs, das wir besonders gerne nutzen, aber auch kostenfreie Tools, mit denen man Backlinks checken und anschließend aufbauen kann.

Kostenpflichtige Backlink Checker Tools

Kostenlose Backlink Checker Tools

5 Möglichkeiten, um Backlinks aufzubauen!

Links sind weiterhin ein enorm wichtiger Rankingfaktor für Google, daher ist ein gutes Backlinkprofil für eine gut platzierte Webseite unerlässlich. Aber Backlinks für deine Webseite aufzubauen, kann schwer sein: Zwischen der Frage, welche Backlinks nun die besten sind, und den neuesten Eigenarten des Google Algorithmus kann man sich schnell verlieren. Um dir auf dem weiten Ozean des Internets einen Rettungsring zuzuwerfen, haben wir 5 verschiedene Möglichkeiten für dich, um dein Backlinkprofil aufzubauen oder zu verbessern.

Doch bevor es mit den Tipps losgeht, beachte folgendes junger Padawan: Bevor du die hier genannten Möglichkeiten in die Tat umsetzt, solltest du dir die Nische und die Keywords, für die du ranken möchtest, genau anschauen, denn Maßnahmen die in einigen Bereichen wahre Wunder bewirken, können in anderen Nischen zum Rohrkrepierer werden. 

Genauso solltest du nicht davon ausgehen, dass eine einzelne dieser Möglichkeit dich zu einer Top-Platzierung führt, kombiniere also am besten mehrere Ideen. Aber jetzt genug der Disclaimer, auf geht’s zu den Linkmöglichkeiten!

#1 Schau, was deine Konkurrenz macht!

Eine beliebte Strategie unter Linkbuildern ist das Nachbauen des Linkprofils der Konkurrenten. Ein bisschen Abgucken ist hier erlaubt, denn was bei deinen Mitbewerbern funktioniert, kannst du nachmachen.

backlinks-aufbauen-konkurrenzanalyse

Im Internet findet man schnell verschiedene Tools, um die Backlinks beliebiger Seiten zu checken. Oben haben wir dir die besten kostenfreien und kostenpflichtigen aufgelistet. Such dir also eines davon aus und finde die Seiten, die unter deinen Keywords vor dir an der Spitze ranken. Nun siehst du die Backlinks, die deine Konkurrenten haben. Schau sie dir an und versuch die gleichen Backlinks wie deine Konkurrenten zu bekommen. Wenn deine Konkurrenz den Backlink bekommen hat, dann solltest du das doch auch schaffen, oder?

#2 Erstelle hochwertigen Content!

Wenn man in die Google Richtlinien für Webmaster schaut, merkt man schnell, dass Google Linkbuilding nicht wirklich wohl gesonnen ist. Google möchte, dass sich der beste Content durchsetzt und die Backlinks demnach organisch entstehen, weil der beste Content verlinkt wird. 

Leider muss ich jetzt hier zwei Dinge klarstellen: Den Weihnachtsmann gibt es nicht und kaum einer verlinkt dich, ohne dass du dir die Mühe machst, ihn danach zu fragen. 

Wenn du einen guten Text auf deine Seite gestellt hast, lohnt es sich aber natürlich, Webseiten anzuschreiben, die ein passendes Thema behandeln und die mit einer Verlinkung zu dir deine Inhalte als Mehrwert für ihre Nutzer anpreisen. Funktioniert nicht immer, aber manchmal bestimmt.

#3 Backlinks recyclen!

Eine andere Möglichkeit, um Backlinks aufzubauen, sind Expired Domains. Das sind Webseiten, deren alter Besitzer die Seite nicht mehr benötigt und die jetzt wieder frei verfügbar sind. Die Backlinks ,die die alte Seite besitzt, sind aber noch vorhanden, sodass diese sinnvoll für dich sein können, wenn du diese per 301-Weiterleitung zu dir schickst. 

Es gibt verschiedene Portale, bei denen du Expired Domains erwerben kannst. Aber beachte unbedingt, dass die Links der Seite thematisch zu deiner passen sollten. Um die Expired-Domain zu erwerben, musst du etwas Geld in die Hand nehmen, aber durch eine gute Domain hast du die Möglichkeit, an Links zu kommen, auf die du sonst null Chance hättest. 

#4 Frag deine Freunde!

Aktiviere dein Netzwerk! Dieser Tipp ist wirklich sehr simpel. Schau dich einfach in deinem Umfeld um: Hat dein Schwager eine Anwaltskanzlei mit Online-Präsenz? Oder dein Nachbar einen gut laufenden Online-Shop? Frag einfach mal nach, ob sie dich verlinken würden. Am besten ist es natürlich, wenn der Link auch thematisch zu deiner Webseite passt.

#5 Schreibe gute Gastartikel!

Frage bei anderen Webmastern nach Gastartikeln an! Es ist zwar aufwändig und kostet viel Zeit, aber es kann sehr gut funktionieren. Viele Webmaster freuen sich, wenn du ihnen zu einem spannenden Thema Content für ihre Webseite bereitstellst. Und wenn du ihnen diesen Text schon geschrieben hast, dann kannst du ganz bestimmt auch einen Link zu deiner Webseite einbauen. Für einen Backlink von einer guten und thematisch passenden Seite lohnt sich der Aufwand auf jeden Fall!

Du hörst immer wieder von gekauften Backlinks und fragst, dich, ob man Backlinks kaufen sollte? Wir beantworten es dir in unserem Blog.

Du möchtest noch mehr Backlinkquellen kennenlernen, mit denen du dein Linkprofil ausbauen kannst und dein Ranking pushst? Dann besuche unseren Blogbeitrag zum Thema.

Gerne unterstützen wir dich als erfahrene SEO-Agentur auch bei dem Aufbau von Backlinks und eines hochwertigen Linkprofils und übernehmen auch alle weiteren wichtigen SEO-Maßnahmen für deine Webseite. Kontaktiere uns unverbindlich für ein kostenloses Beratungsgespräch.

Quelle aller GIFs: https://giphy.com/
Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Willst Du mehr Traffic?

Wir als Agentur helfen Dir beim Wachstum deines Unternehmens. Bist auch Du bereit zu wachsen?