Yandex

Yandex (russisch Яндекс)– die beliebteste Suchmaschine in Russland.

Der Google-Konkurrent fokussiert sich hauptsächlich auf die kyrillische Sprache, ist seit Mai 2010 allerdings ebenso auf Englisch multinational zugänglich. Yandex zählt bezüglich Seitenaufrufen auf Desktops zu den fünftgrößten Suchmaschinen der Welt. Die anderen vier Plätze nehmen Google, Yahoo, Bing und Baidu ein.

Inhalts­übersicht

Was ist Yandex?

Mit ausgeklügelten Algorithmen und einer leistungsstarken KI-Technologie liefert Yandex schnell Ergebnisse. Ähnlich wie sein amerikanischer Konkurrent Google bietet das russisch-niederländische Unternehmen eine Suchmaschine und weitere Dienstleistungen in Form von Zusatzfunktionen an. 

Gegründet 1997 von Arkadi Wolosch und Ilja Segalowitsch beansprucht Yandex heute den größten Marktanteil für die Internetsuche in Russland für sich. Es gibt lediglich zwei Länder weltweit, in welchen Google nicht die Top-Suchmaschine ist. Yandex zählt als Suchmaschinenbetreiber zu den ganz Großen und hat Google in Russland abgelöst. In China herrscht die Suchmaschine Baidu vor. Der große Erfolg ist vor allem auf die gezielte Sprachausrichtung zurückzuführen. Die kyllischen Buchstaben verleihen der Suchmaschine einen starken Vorteil. Denn die russische Version von Google beherrscht die Deklination für das russische Umfeld weitaus schlechter.

Wie ist Yandex aufgebaut?

Rein optisch kann die Yandex-Suche mit der Google-Suche verglichen werden. Hier sendet der Nutzer ebenso per Suchfeld eine Suchanfrage und gelangt dann über „Search” auf die SERPs, welche die jeweiligen Suchergebnisse anzeigen. Auch die Bilder- und Video-Suche, einen Yandex Übersetzer, Kartenservice und Mail-Dienst bietet Yandex seinen Nutzern. Die Funktionen der russischen Suchmaschine gleichen sich also sehr mit denen von Google. Allerdings listet Yandex die Funktionen direkt in der Suchmaske auf.

Die Suchmaske von Google:

Google Suchmaske

Die Suchmaske von Yandex:

Suchmaske Yandex

Bekommen User zu ihrer Suchanfrage die Suchergebnisse in den SERPs ausgespielt, ändern sich die Suchmasken. Beide Konkurrenten setzen hier auf einen ähnlichen Aufbau.

Yandex – Das Produktportfolio

Dienste wie Spotify, PayPal oder Uber kennen wir als eigenständige Plattformen. In Russland ist eine große Bandbreite an Services Teil des Produktportfolios von Yandex.

Diese Dienste liefert der Konzern seinen Usern:

Funktion
Produktbezeichnung
Vergleichbares Tool
Webbrowser
Yandex.Browser
Chrome Browser

Websuche (inkl. Yandex Bildersuche und Yandex Videosuche)

Yandex.Search
Google Search
E-Mail Dienst
Yandex.Mail

GMail

Cloud-Speicherdienst
Yandex.Disk

Google Drive

Online-Bezahldienst
Yandex.Money

PayPal

Stellenmarkt
Yandex.Rabota
Stepstone
Musikstreamingdienst
Yandex.Musyka
Spotify
Portal zum Verkauf von Autos
Yandex.Auto
Autoscout24
Immobilienportal
Yandex.Nedwischimost
Immowelt
Portal zur Einsicht von Abfahrtszeiten und flugzeiten öffentlicher Verkehrsmittel und Flugzeuge
Yandex.Raspisanija
Deutsche Bahn Fahrplanauskunft
Taxenvermittlung
Yandex.Taxi
Uber
Soziales Netzwerk für Berufstätige
Moi Krug
LinkedIn / Xing
Online Kartendienst
Yandex.Maps

Google Maps

Ansicht aus der Straßenperspektive

Yandex.Panorama

Google Street View

Online Übersetzer

Yandex.Translate

Google Übersetzer

Essenslieferant

Yandex.Eats

Lieferando

Yandex bietet also ein umfangreiches Spektrum digitaler Dienstleistungen. Weitere Services wie beispielsweise ein Newsportal oder die Fotosuche runden das Portfolio von Yandex ab.

Yandex Metrica

Metrica – das Analyse-Tool von Yandex. Ähnlich wie Google Analytics ermöglicht Yandex Metrica das SEO-relevante Tracking von detaillierten Nutzerdaten. Für die Nutzung ist ein persönliches Konto notwendig. Der eigene Account und die generelle Nutzung sind wie bei dem amerikanischen Pendant ebenso kostenfrei. Nach der Registrierung können Anwender sich mit ihrem Google-, Facebook- oder Twitter-Account einloggen. Wie bei anderen bekannten Web-Analytics-Tools werden die Informationen übersichtlich in einem Dashboard dargestellt. Dabei werden Anwendern die üblichen Standardmetriken angezeigt.

Diese Metriken stellt Yandex Metrica beispielsweise dar:

Einblick in Yandex Metrica: 

Yandex Metrica

Da Yandex Metrica mit der Funktion WebVisor ermöglicht, komplette Nutzer Sessions einsehen zu können und somit nicht datenschutzkonform ist, ist das Tool in Deutschland umstritten. Die Verwendung am russischen Markt ist jedoch problemlos möglich.

Das Analyse-Tool veranschaulicht per ScrollMap außerdem, wie sich User auf einer Website während des Scrollens verhalten. Auch einen Einblick darauf, welche Links häufig geklickt werden, erhalten die Webmaster – per LinkMap. Diese visualisiert jene Links, die ein Nutzer auf Unterseiten anklickt. Demgegenüber zeigt die Content Funktion, welche Inhalte für Nutzer interessant sind. Hierüber erhalten SEOs auch die Möglichkeit, Statistiken mit Informationen über getätigte Downloads auf der Website zu analysieren.

Interaktive Search Snippets

Als weiterer Teil des Yandex Services werden interaktive Search Snipes angeboten. Die Funktionsfelder können auf Seiten eingebaut werden, um diese aufzuwerten. Sie beziehen sich auf die direkte Suchanfrage des Nutzers. Die als Informationskästchen dienenden Felder können individualisiert werden, um eine Anpassung an das jeweilige eigene Corporate Design gewährleisten zu können. So können Webmaster die Webmaske vorkonfigurieren und die Gestaltung der Suchmaske auf das Corporate Design abstimmen.

Yandex und SEO

Im Hinblick auf die Suchmaschinenoptimierung müssen bei Yandex einige Aspekte beachtet werden. Wie bei Google erfüllt die Onpage-Optimierung ebenso bei Yandex einen immensen Stellenwert. Usability und Nutzerfreundlichkeit stehen auch bei der russischen Suchmaschine im Fokus. Nur, dass der Algorithmus von Yandex insbesondere für russisch sprechende Regionen vorgesehen ist. 

Da Suchmaschinen generell stets einige Qualitäten von Werbetreibenden verlangen, legt auch Yandex großen Wert auf eine korrekte Sprache und Schreibweise. Die russische Suchmaschine reagiert dabei sensibel auf Wortformen und Satzbau

Yandex erschwert es Suchrankings punktuell zu optimieren. Denn die russische Suchmaschine berichtet, anders als etwa Google, nicht über Anpassungen im Algorithmus. Generell setzt sich Yandex mit eigenen Strategien bewusst von seinen Wettbewerbern ab. So stehen die On-Page-Funktionen im Mittelpunkt und Nutzersignale werden höher bewertet.

Diese Qualitäten prüft Yandex besonders penibel: 

Dass Backlinks lediglich eine untergeordnete Rolle spielen, kann die SEO-Optimierung jedoch vereinfachen. Besonders bei kommerziellen Suchanfragen wird teils überdies komplett auf Backlinks verzichtet. Verlinkungen auf weitere Dienstleistungen von Yandex werden hingegen angestrebt und entsprechend mit höheren Rankings honoriert.

Yandex und SEA

Auch SEA Maßnahmen spricht Yandex mit seinem Werbe-Netzwerk an. Das Pendant zu Google Ads ist hierbei Yandex.Direct. Das Tool dient der Erstellung von Werbeanzeigen und spielt diese dann im Yandex Suchnetzwerk aus, um potenzielle Kunden anzusprechen. Die Abrechnung findet ebenfalls mittels Cost-Per-Click-Modell statt.

Yandex vs. Google

Die bezahlten Werbeanzeigen, welche im Netzwerk ausgespielt werden, bilden sowohl bei Yandex als auch bei Google die Haupteinnahmequelle. Alles in allem ähneln sich die Geschäftsmodelle beider Wettbewerber stark, da sich in Bezug auf den Umfang der Funktionen einige Parallelen finden. 

Der Länderbezug lässt sich klar als der größte Unterschied der Suchmaschinen definieren. Bis auf ein paar Ausnahmen stellt Google weltweit die Marktmacht dar. Yandex fokussiert sich hingegen hauptsächlich auf Russland und angrenzende Länder. Der Vorteil dadurch: Beide Konzerne kommen sich kaum in die Quere.