Bitly: was ist das?

Im Online Marketing ist Bitly ein bekannter Name und auch viele Social Media Nutzer werden dem Anbieter bereits begegnet sein: Das kostenlose URL-Shortening-Tool des Dienstleisters erlaubt es, URLs zu kürzen und Links mit der Domain bit.ly individuell zu gestalten.

So können Keywords in URLs eingefügt und unhandlich lange Links vermieden werden, was die Verlinkung für Nutzer und die Suchmaschine verständlicher und vertrauenswürdiger macht. Neben dem Erstellen und Anpassen von Links bietet Bitly noch weitere hilfreiche Funktionen zum Linkmanagement an.

Wie funktioniert der Bitly URL Shortener?

Nicht immer haben Webmaster oder Social Media Nutzende die Wahl, welche URL zu ihrer Website, ihrem Post oder ihrem Blog führt. Die URLs von Videos auf TikTok oder YouTube können z.B. nicht frei gewählt werden, sondern sind von den Plattformen vorgegeben und beinhalten meist lange zufällige Zahlen- und Buchstabenkombinationen. Wird so eine URL zu Marketingzwecken auf Poster oder Flyer gedruckt und müsste von Interessenten manuell abgetippt werden, sind Fehler und Frustration quasi vorprogrammiert. Auch Zeichenlimits, wie die maximal 150 Zeichen in einer Instagram-Profilbeschreibung sind mit komplizierten, nicht lesbaren Links schnell erreicht. 

URLs und Links sollten so unkompliziert wie möglich sein: Eindeutige Links wirken für User vertrauenswürdiger, sind nutzerfreundlicher und bieten Orientierung. 

Um URLs einfacher gestalten und problemlos teilen zu können, gibt es deshalb URL Shortening Tools wie Bitly. Mit diesen lassen sich Links kürzen oder individuell neu erstellen. Dies funktioniert, indem die Tools von der gewünschten neuen Kurz-URL auf die ursprüngliche Ziel-URL verweisen.

Für optimales SEO-Linkbuilding ist wichtig, dass der gewählte URL-Shortening Anbieter eine 301-Weiterleitung verwendet: Bei anderen Weiterleitungen, wie z.B. der temporären Weiterleitung 302, wird kein Linkjuice an die Ziel-URL weitergegeben. Bitly verwendet 301 – alle wichtigen Webdevelopment-Infos zu API & Co. bei Bitly lassen sich hier finden.

Links kürzen mit Bitly: Anleitung

Um den Bitly URL Shortener nutzen zu können, wird zunächst ein Account mit bestätigter E-Mail-Adresse benötigt. Bitly bietet verschiedene Abo-Modelle mit unterschiedlichen monatlichen bzw. jährlichen Kosten an. Der kostenlose Bitly Account erlaubt die Erstellung von monatlich maximal 12 Links. Im Jahresabo für $96 sind 100 Links pro Monat enthalten. Zudem gibt es weitere Bitly-Subscriptions für größere Budgets.

So werden gekürzte Links mit Bitly erstellt:

  1. Wer sich auf https://bitly.com/ angemeldet hat, findet unter diesem Link nun sein individuelles Dashboard. Über “Go to Links” am Kopf der Seite öffnet sich das Link Shortening Menü.
  1. Die Ziel-URL wird ins “Destination”-Feld eingefügt, d. h. die ursprüngliche URL, auf die der neue Link später verweisen soll. Optional kann ein Titel (“Title”) für den Link gewählt werden, um Übersichtlichkeit im Link-Dashboard zu schaffen.
  1. Die neue Short URL startet beim kostenlosen Plan zwangsläufig mit der Domain bit.ly, in den kostenpflichtigen Plänen lässt sich die Domain individuell wählen. Der hintere Abschnitt der URL wird im Feld “Custom back-half” gestaltet. Wird hier kein individueller Link-Text eingegeben, wählt Bitly eigenständig eine Zahlen- und Buchstabenkombination – dadurch geht der Vorteil eines “sprechenden” Links allerdings verloren.
  1. Mit einem Klick auf “Create” am unteren rechten Fensterrand wird der individuell gekürzte Link erzeugt.

Sobald die neue Kurz-URL generiert ist, wird sie mit dem gewählten Titel im Menü “Links” aufgeführt.

Weitere Funktionen von Bitly

Auch wer “nur” die kostenlose Version von Bitly nutzt, kann neben dem Link-Kürzen auf weitere Funktionen zugreifen: 

Passend zum Link lässt sich direkt ein QR-Code generieren. Dieser erspart es Interessenten vor allem bei Print-Produkten, Links abtippen zu müssen, da der Code einfach mit der Smartphone-Kamera gescannt wird.

Interessant für das Social Media Marketing mit Online-Shops z.B. auf Instagram: Wer eine “Link-in-Bio” URL erstellt, kann diese in seine Profilbeschreibungen einfügen. Diese URL öffnet ein Menü im individuellen Design, in dem alle Social-Accounts und Websites wie Produktkataloge oder FAQs verlinkt werden. So finden Interessenten alles Wichtige an einem Ort, ohne sich durch mehrere Posts klicken zu müssen.

Professionelle Bitly-Accounts erlauben es, verschiedene Links in Kampagnen zu organisieren und KPIs wie die Click- und Share-Rate täglich zu tracken. Automatisch generierte Reports lassen sich z.B. als Excel-Tabelle exportieren. So kann der Erfolg des Online-Marketings nachvollzogen und optimiert werden.

Vor- und Nachteile von Bitly Kurzlinks

Die Nutzung von Short Link Anbietern wie Bitly birgt vor allem in Hinblick auf Suchmaschinenoptimierung einige Vor- und Nachteile. Kurz-URLs können negative Auswirkungen auf die User Experience oder das Suchmaschinen-Ranking einer Seite haben. Vor einer Investition in ein kostenpflichtiges Abo sollten diese somit abgewogen werden.

Pro und Contra URL Shortener

Verständliche und kurze Links optimieren Nutzung und Orientierung für User Abhängigkeit von URL Shortener-Anbietern und evtl. Kosten
Vertrauenswürdige Anbieter wie Bitly geben Linkjuice mit 301-Redirects weiter und beeinflussen das Ranking nicht Bei Weiterleitung über die Kurz-URL kann Misstrauen von Usern zu weniger Klicks führen
Die automatische Auswertung der Link-Nutzung ermöglicht laufende Optimierung von Kampagnen und kann in andere Marketing Automation Tools eingebunden werden Unseriöse Anbieter oder Link-Spam-Seiten können eine Bad Neighborhood darstellen, die das Ranking der eigenen Website negativ beeinflusst
Kurze Links sind bei Zeichenlimits flexibler einsetzbar als lange URLs

Was sind Alternativen zu Bitly?

Wer Bitly nicht nutzen möchte, hat mehrere Alternativen an Anbietern. Konkurrenten wie TinyURL oder Ow.ly von Hootsuite bieten ebenfalls kostenlose Nutzung mit eingeschränkten Funktionen. Wer Links auf X (ehemals Twitter) verwendet, nutzt automatisch einen URL Shortener: Jeder Link, der in X-Posts getippt oder eingefügt wird, wird innerhalb der Plattform mit der Domain http://t.co gekürzt verarbeitet. Fast 10 Jahre lang bot Google außerdem den Dienst goo.gl an – dieser wurde jedoch 2018 eingestellt.

Sie haben Fragen zu Social Media Marketing, Linkbuilding & Co.? Wir sind Experten für Suchmaschinenmarketing und Market-Place-Optimierung. Kontaktieren Sie uns gerne oder vereinbaren Sie eine kostenlose Erstberatung.

Ohne Kommunikation gibts keine Veränderung. Lust auf ein gutes Gespräch?

Welche Möglichkeiten hat Ihr Unternehmen im Bereich Online Marketing? Wie erreichen Sie Ihre Umsatzziele? Gemeinsam finden wir genau das heraus – lassen Sie uns gemeinsam Großes schaffen. 

Dieser Artikel wurde verfasst von
Inhalts­übersicht