Quali­täts­faktor Google Ads – Tipps für die Optimierung

Inhalts­übersicht

Der Quali­täts­faktor bei Google Ads dient Werbe­trei­benden als Diagno­se­tool, um die Qualität ihrer Anzeigen bei Google AdWords zu über­prüfen. Der Quali­täts­faktor wird auf einer Skala von 1 bis 10 angegeben, wobei ein hohes Ranking für eine quali­tativ hoch­wer­tige Anzeige steht.

Wie der Quali­täts­faktor von Google konkret zur Anzei­gen­rang­ord­nung verwendet wird, ist nach wie vor nicht voll­ständig geklärt. Eins ist aller­dings sicher: Mit opti­mierten Anzeigen hast du bessere Chancen bei der Anzei­gen­auk­tion. Anzeigen mit einem hohen Quali­täts­faktor bei Google Ads helfen dir dabei, Kosten zu senken und sich im Wett­be­werb zu behaupten.

Diesen Effekt hat ein hoher Qualitätsfaktor

Wie wird der Quali­täts­faktor bei Google Ads berechnet?

Insgesamt bilden drei Kenn­zahlen die Berech­nungs­grund­lage für den Google Ads Qualitätsfaktor:

Der Anzeige wird in den drei Kate­go­rien eine Bewertung von “Unter­durch­schnitt­lich” bis “Über­durch­schnitt­lich” zuge­wiesen, auf Grundlage dieser wird dann der Quali­täts­faktor bestimmt. Um die Daten der Anzeigen beur­teilen zu können, vergleicht Google deine AdWords-Anzeigen mit denen der Wett­be­werber für das entspre­chende Keyword.

Google wertet also die Impres­sionen aus, bei denen in der Vergan­gen­heit nach den gebuchten Keywords gesucht wurde.

Wo können Sie den Quali­täts­faktor abrufen?

Der Quali­täts­faktor bei Google Ads ist eine wichtige Erfolgs­kenn­zahl in der Such­ma­schi­nen­wer­bung. Aus diesem Grund sollten Sie als Werbe­trei­bender die Bewertung Ihrer Anzeigen durch Google immer im Blick haben.

So rufst du den Quali­täts­faktor in deinem Google Ads-Konto ab:

Wie optimiere ich meine Anzeigen? – Unsere Tipps für einen höheren Quali­täts­faktor bei Google Ads

Eine Anzei­gen­op­ti­mie­rung sollte fester Bestand­teil deiner SEA-Strategie sein. Mit quali­tativ hoch­wer­tigen Anzeigen und Landing-Pages sorgst du dafür, dass dein Ads-Budget gut inves­tiert ist und du das beste aus der Such­ma­schi­nen­wer­bung für deine Produkte oder Services heraus­holst. Du weißt nicht, wie? Wir haben unsere Top-Tipps für dich zusammengestellt.

Wichtig: Die Anzei­gen­op­ti­mie­rung beginnt bereits bei der Auswahl der richtigen Keywords. Manche Such­be­griffe haben generell einen niedrigen Quali­täts­faktor bei Google Ads. Dies kann daran liegen, dass die Such­in­ten­tion mögli­cher­weise sehr infor­mativ ist. Abgesehen davon, dass Werbe­an­zeigen hier stra­te­gisch weniger sinnvoll sind, stehen Google auch weniger Daten zum Vergleich zur Verfügung, da bei solchen Keywords auch von Wett­be­wer­bern wenig Werbung geschaltet wird.

Struktur der Anzei­gen­gruppen und Kampagnen optimieren

Die Kampagnen- und Anzei­ge­grup­pen­struktur ist ein rele­vanter Ansatz­punkt bei der Opti­mie­rung. Für die verschie­denen Anzei­gen­gruppen sollten Cluster gebildet werden, welche nach Wortstamm der Haupt­key­words sortiert sind. Auf Grundlage dessen lassen sich über­sicht­liche Unter­ka­te­go­rien erstellen, wie beispiels­weise “Keyword + Kaufen” oder “Keyword + Kosten”. In den Anzei­gen­gruppen des Ads Kontos können dann auch die Anzei­gen­texte und die entspre­chenden Landing-Pages hinter­legt werden.

Text­op­ti­mie­rung in den Anzeigen

Der Inhalt der Anzei­gen­texte hat einen entschei­denden Einfluss darauf, ob die Nutzer die Anzeige in den Such­ergeb­nissen auswählen. Daher werden gute bezie­hungs­weise zum Keyword passende Anzei­gen­texte auch von Google als quali­tativ hoch­wertig einge­stuft. Besonders wichtig ist die Nennung des Keywords im Anzei­gen­titel und dem Anzei­gen­text, aber auch andere Aspekte wirken sich auf die Bewertung von Google aus:

Best Practices bei der Formu­lie­rung von Anzeigentexten:

Landing­pages optimieren

Wie bereits erwähnt, hat die Nutzer­er­fah­rung ebenfalls einen Einfluss auf den Quali­täts­faktor deiner Anzeigen. Sorge daher mit dem Content auf deiner Zielseite dafür, dass der Nutzer möglichst schnell und einfach die Infor­ma­tionen findet, nach denen er sucht. Neben dem guten Quali­täts­faktor führt einzig­ar­tiger Content mit einem Mehrwert für den User außerdem dazu, dass deine Conver­sion Rate ansteigt.

Weitere Faktoren, die du bei deiner Zielseite im Blick haben solltest, sind die Lade­ge­schwin­dig­keit oder die mobile Opti­mie­rung. Der Einbau von Elementen wie Grafiken, Bildern und Videos verbes­sert ebenfalls die User-Experience.

Anzei­gener­wei­te­rungen

Google Ads bietet mitt­ler­weile viele Möglich­keiten zur Anzei­gener­wei­te­rung durch Rich Snippets. Mit den Erwei­te­rungen kannst du deine Anzeigen vergrö­ßern und damit die Aufmerk­sam­keit der Nutzer auf deine Ads leiten.

Gerade bei stark umkämpften Keywords sind Anzei­gener­wei­te­rungen wichtig, um die Chancen auf einen hohen Rang in den Such­ergeb­nissen zu erhöhen. Die Erwei­te­rungen ermög­li­chen dir zusätz­lich mehr Platz für Infor­ma­tionen und Kontakt­mög­lich­keiten für die Nutzer.

Attrak­tive Erwei­te­rungen in Google Ads:

Gerade bei Angeboten ist es wichtig, die Anzeigen immer auf dem neuesten Stand zu halten, um in der Such­ma­schi­nen­wer­bung keine abge­lau­fenen Rabatt­ak­tionen zu bewerben.

Fazit: Quali­täts­faktor Google Ads

Auch, wenn Google nur begrenzt Einblicke in den direkten Einfluss des Quali­täts­fak­tors auf die Anzei­gen­auk­tion gibt, lohnt sich die Opti­mie­rung. Mit einer gut durch­dachten Anzei­gen­struktur und ‑strategie kannst du dein Ads-Budget optimal nutzen. Die richtigen Keywords, passende Texte und über­zeu­gende Landing-Pages verbes­sern außerdem nicht nur den Quali­täts­faktor, sondern auch deine Conversions.

Du bist auf der Suche nach einer SEA-Agentur, die das Beste aus deinem Werbe­budget heraus­holt? Dann ist Optimerch der richtige Ansprech­partner für dein Unter­nehmen. Wir freuen uns auf deine Anfrage.

Kommuni­kation bringt Ver­änderung. Lust auf ein gutes Gespräch?

Welche Möglich­keiten hat dein Unter­nehmen im Bereich Online Marketing? Wie erreichst du deine Umsatz­ziele? Lass uns genau das heraus­finden und gemeinsam Großes schaffen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert