Such­ma­schinen­werbung mit Google AdWords effi­zi­enter gestalten.

Was ist eigent­lich SEA, wie funk­tio­niert es und für wen — oder wann — ist es sinnvoll? Hier erfährst du es!

Inhaltsübersicht 

Mit Such­ma­schinen­werbung erzielt deine Website mehr Traffic und Verkäufe

Grund­sätz­lich gilt: Wer im Internet kauft, klickt sich nicht durch alle Such­ma­schi­nen­er­geb­nisse. Wahr­schein­li­cher ist, dass lediglich die ersten Treffer geöffnet werden. Die darauf­fol­genden Ergeb­nisse werden dann oftmals vom Nutzer gar nicht erst zur Kenntnis genommen.

Um kurz­fristig ganz oben im Ranking zu erscheinen, können durch Such­ma­schi­nen­wer­bung, kurz SEA, bezahlte Anzeigen geschaltet werden. Bei Google sind das die soge­nannten Google Ads. Doch um mit Ads Erfolg zu haben, muss eine Anzeige indi­vi­duell geplant und an die Bedürf­nisse der spezi­fi­schen Ziel­gruppe sowie das Budget angepasst werden.

Wir unter­stützen dich dabei, möglichst mit Such­ma­schi­nen­wer­bung effi­zi­ente Anzeigen zu schalten, die zu deinen Kunden und deinem Unter­nehmen passen. Mit profes­sio­nellen Entwick­ler­tools erstellen wir Ads, die das Potential haben, deine Webseite ganz oben und noch vor der orga­ni­schen Suche zu plat­zieren. So unter­stützen wir dich dabei, deinen Traffic und deine Conver­sions zu steigern.

Was ist SEA?

Such­ma­schi­nen­wer­bung (Search Engine Adver­ti­sing) gehört, gemeinsam mit der Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung (Search Engine Optimiz­a­tion), zum Bereich des Such­ma­schi­nen­mar­ke­tings. Bei SEA handelt es sich um eine bezahlte Marketing-Strategie in Such­ma­schinen, bei der Anzeigen geschaltet werden.

Welche Vorteile bietet SEA mit Google Ads? 

SEA ist neben SEO die zweite große Disziplin im Such­ma­schi­nen­mar­ke­ting. Das Hauptziel dabei ist es, die Aufmerk­sam­keit der User, die bei Google oder anderen Such­ma­schinen relevante Such­an­fragen stellen, zu gewinnen. Um kurz­fristig ganz oben im Ranking der Such­ma­schinen zu erscheinen und Traffic auf der Webseite zu gene­rieren, eignen sich bezahlte Anzeigen optimal. Setzt man Google Ads effizient und profes­sio­nell ein, so sind sie planbar, effizient und flexibel:

Planbar

SEA via AdWords-Werbung kann kurz­fristig und mit einem kontrol­lierten, verhält­nis­mäßig niedrigen Budget umgesetzt werden. 

Effizient

Über Anzeigen im oberen Bereich der Goog­le­suche kann eine enorme Reich­weite erzielt und der Traffic gestei­gert werden.

Flexibel

Anzeigen können sehr kurz­fristig geschaltet werden. So können SEA-Kampagnen flexibel angepasst werden.

Auf der sicheren Seite

Sollte trotz allem mal etwas schief gehen, genießt du die maximale Absi­che­rung durch die Leis­tungen unserer Haftpflichtversicherung.

Wie funk­tio­niert SEA eigentlich?

Egal ob bei Google, Bing oder Yahoo: das wich­tigste bei Such­ma­schi­nen­wer­bung ist das soge­nannte Keyword-Adver­ti­sing. Für die wich­tigsten und rele­van­testen Keywords wird Geld inves­tiert, um Top-Posi­tionen in den Such­ergeb­nis­seiten zu erzielen. Dabei bilden diese Keywords die Basis der Anzeigen und deren Anzei­gen­texte. Die Anzeigen können auf Suchende in bestimmten Städten, Regionen und Ländern (auch im Umkreis) ausge­richtet werden, sodass sie nur in diesen Gebieten ausge­strahlt werden.

Dabei stellt der Nutzer eine Such­an­frage, gibt in der Such­ma­schine ein Keyword ein und erhält die Werbe­an­zeige. Um Streu­ver­luste auf ein Minimum zu redu­zieren, sollten spezi­fi­sche und ausschließ­lich relevante Such­be­griffe ausge­wählt und einge­stellt werden. So kann gewähr­leistet werden, dass Nutzer erreicht werden, die tatsäch­lich nach deinen Inhalten suchen und daran inter­es­siert sind.

Position & Sicht­bar­keit von Anzeigen

Was ist, wenn die Anzeigen nun erstellt sind? Wie erfolg­reich Such­ma­schi­nen­wer­bung bzw. eine Werbe­kam­pagne läuft hängt davon ab wie sichtbar deine Anzeigen in den Such­ergeb­nis­seiten sind – also natürlich auch von der Position der Werbung. Anzeigen erscheinen nämlich nicht auto­ma­tisch oben auf der ersten Seite in der Such­ma­schine, sondern können sich auch unten und auf allen anderen Such­ergeb­nis­seiten befinden. Doch wie entscheidet Google, welche Anzeigen wo platziert werden?

Google führt hierzu eine Auktion durch, die bei jeder Such­an­frage im Hinter­grund statt­findet. Dieser Prozess ist nur bedingt trans­pa­rent. Die Auktion bestimmt, welche Anzeige dem User gezeigt werden, sobald er eine Anfrage durch­führt — ob deine eigenen, oder die eines Mitbe­werber geschaltet werden. Dabei kommt es nicht nur darauf an, ob du immer das höchste Keyword-Gebot abgibst. Worauf kommt es also an?

Mit dem soge­nannten Quali­täts­faktor stellt Google sicher, dass dem Suchenden nur nützliche Anzeigen gezeigt werden, die mit hoher Wahr­schein­lich­keit die gewünschten Infor­ma­tionen bereit­halten. Genau deswegen ist es enorm wichtig, dass die Anzeigen auf opti­mierte Landing­pages führen, die sich durch eine einfache Glie­de­rung, Struktur, Navi­ga­tion, schnelle Lade­zeiten und auf die Such­an­frage passendem Content mit Mehrwert für den Nutzer auszeichnen. Anders als bei SEO geht es nicht darum, bestimmte Keywords im orga­ni­schen Ranking zu pushen, sondern die Dienst­leis­tung oder das Produkt Ihres Unter­neh­mens maximal gut zu vermitteln.

Wie sieht die perfekte Landing­page für SEA aus?

Für wen ist Such­maschinen­werbung sinnvoll?

Unter­nehmen aus allen Branchen und Größen können von SEA profi­tieren. Durch die Werbe­an­zeigen kann der Traffic kurz­fristig und schnell erhöht werden. Dadurch wiederum können die Verkaufs­zahlen steigen und selbst­ver­ständ­lich auch die Marken­prä­senz, bezie­hungs­weise der Bekannt­heits­grad des Unter­neh­mens, erhöht werden.

Ein solcher Erfolg ist selbst­ver­ständ­lich keine Garantie. Durch eine inte­grierte Tracking-Funktion kann jedoch immer ein Mehrwert generiert werden, denn die Ergeb­nisse von Google Ads sind messbar und es lässt sich, egal ob bei Erfolgen oder Miss­erfolgen, daraus leicht ableiten, an welchen Stellen die Kampagne über­ar­beitet werden muss. Es ist ebenfalls einsehbar, was richtig gut funk­tio­niert. Mittels der gene­rierten Daten ist es möglich, die Anzeigen zu opti­mieren und so den Erfolg zu steigern.

Auch die Frage nach der Ziel­gruppe ist äußerst wichtig, da die Such­ma­schi­nen­wer­bung darauf indi­vi­duell angepasst wird. Nur wenn die Marke­ting­ziele genau abge­steckt sind, kann eine effi­zi­ente Anzeige den gewünschten Erfolg bringen.

Folgende Punkte sind bei der Eingren­zung der Ziel­gruppe wichtig:

SEA: 3 Schritte zur erfolg­rei­chen Werbeanzeige 

Schritt 1. Keyword-Recherche

Zunächst müssen sinnvolle Such­be­griffe, die soge­nannten Keywords, fest­ge­legt werden. Diese Keywords sollten so gewählt werden, dass sie das jeweilige zu bewer­bende Angebot optimal defi­nieren und gleich­zeitig für den poten­ti­ellen Kunden leicht auffindbar ist. Eine Frage, die man sich also bei der Keyword-Recherche stellen sollte ist, welche Such­be­griffe gibt der Nutzer in die Suchmaske ein, um zu seinem gewünschten Ergebnis zu kommen?

Schritt 2. Content

Sind die Keywords gefunden, geht es an den Content. Eine schlichte Anein­an­der­rei­hung der gewählten Such­be­griffe reicht dabei nicht aus. Um das Erfolgs­po­ten­tial zu steigern, müssen inhalt­lich sinnvolle und gleich­zeitig anspre­chende Anzeigen verfasst werden. Damit der Text angenehm zu lesen ist, sollte das gewählte Keyword nicht übermäßig häufig (Keyword
Stuffing) verwendet werden. 

Schritt 3. Budget

Such­ma­schi­nen­wer­bung basiert auf dem Cost-per-Click Modell: In einem letzten Schritt muss deshalb der Preis fest­ge­legt werden, den man bereit ist pro Anzei­gen­klick zu zahlen. Da es sich um ein dyna­mi­sches Biet­ver­fahren handelt, muss dieser Preis nicht unbedingt ausge­schöpft werden.

Muss eine profes­sio­nelle Agentur meine SEA Anzeigen schalten?

Such­ma­schi­nen­wer­bung erstellen klingt einfach. Dabei ist eine besonders genaue und struk­tu­rierte Planung wichtig – insbe­son­dere, wenn es um die richtige Wahl von Keywords, den lokalen Eingren­zungen und nicht zuletzt um die Defi­ni­tion des Budgets geht. Die Anzeige soll schließ­lich nicht nur Geld kosten, sondern sinnvoll angewandt auch zum erhofften Erfolg führen.

Optimerch kann als zerti­fi­zierte Marketing Agentur maßge­schnei­derte digitale Lösungen konzi­pieren und deine Such­ma­schi­nen­wer­bung profes­sio­nell umsetzen. Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung sorgen unsere Experten für wirklich sinnvolle und anspre­chende Anzeigen, die maximalen Traffic gene­rieren. So vermei­dest du es, unnötig Geld in Werbung zu stecken, die im Endeffekt keine große Reich­weite erzielt. Mit unserer profes­sio­nellen Unter­stüt­zung schaltet dein Unter­nehmen Anzeigen, die den Nutzer tatsäch­lich überzeugt und zu einem neuen Kunden werden lässt.

Auch eine umfas­sende Kontrolle der laufenden Werbe­maß­nahmen und ein kurz­fris­tiges Handeln bei Opti­mie­rungs­be­darf gehört zu unseren Leis­tungen. Mit uns als kompe­tenten Partner kann deine Such­ma­schi­nen­wer­bung den Erfolg erzielen, den du dir wünschst. Eine moderne Marketing-Strategie ist allum­fas­send und schließt deswegen verschie­dene Kampa­gnen­formen mit ein. Deswegen müssen wir uns nicht zwangs­läufig nur auf Such­ma­schi­nen­wer­bung konzen­trieren, sondern können auch Werbung auf verschie­denen Kanälen schalten, was wiederum noch mehr Nutzer erreichen kann.

Ohne Kommu­ni­ka­tion gibts keine Verän­de­rung. Lust auf ein gutes Gespräch?

Welche Möglich­keiten hat dein Unter­nehmen im Bereich Online Marketing? Wie erreichst du deine Umsatz­ziele? Finden wir es gemeinsam heraus und lassen uns gemeinsam Großes schaffen.