Google BERT Update

5 Minuten Lesezeit

Google BERT Update: Welche Änderungen wurden vorgenommen und was bedeutet das Update für SEO?

Seit Dezember 2019 ist “BERT” mehr als nur eine Figur der Sesamstraße. Nach Panda, Hummingbird und RankBrain hat Google seine nächste große Änderung des Algorithmus ausgerollt – BERT. Was das Google BERT Update ist und ob es Auswirkungen auf die deutschen Suchergebnisse hat, erfährst du in unserem Artikel.

bert

Wofür steht BERT?

Die Abkürzung BERT steht für Bidirectional Encoder Representations from Transformers und ist ein Algorithmus-Modell, das auf Natural Language Processing (NLP) und neuronalen Netzwerken basiert. Mit Hilfe von NPL können Computer die natürliche Sprache besser verstehen und deren Komplexität angemessener nachvollziehen.

Einfacher ausgedrückt: diese Algorithmusveränderung ist eine Form der künstlichen Intelligenz, die es Google ermöglicht, den Kontext einer Suchanfrage besser zu verstehen. Google kann eine Verbindung zwischen den einzelnen Wörtern herstellen und somit einen Zusammenhang erkennen.

Welche Suchanfragen sind von BERT betroffen?

Das BERT Update hat hauptsächlich Auswirkungen auf Long-Tail-Suchanfragen. Google reagiert damit auf den Trend, dass Suchanfragen länger und der menschlichen Kommunikation immer ähnlicher werden.

Vor allem durch Voice Search bei Google oder Smart Speakern wie Alexa werden Suchanfragen nicht nur deutlich länger, es werden auch vermehrt ganze Sätze in die Suche eingegeben. Nutzer wissen oft ziemlich genau, was sie durch ihre Suche erfahren möchten und formulieren ihre Suchanfrage daher sehr präzise. Präpositionen wie „zu“ oder „für“ spielen dadurch eine deutlich größere Rolle als zuvor. 

So fragen Nutzer zum Beispiel „Hey Google, was kostet ein Flug von Dortmund nach München?“. Durch das Update erkennt Google nun die Flugrichtung, da es die Wörter „von“ und „nach“ richtig interpretieren kann. Die Suchergebnisse werden also relevanter für den Nutzer.

Hat BERT Auswirkungen auf SEO?

Die Angst vieler Nutzer, dass sich durch das BERT Update die Rankings bei Google verschlechtern, hat sich nicht bestätigt. Laut John Mueller, Webmaster Trends Analyst bei Google, hat BERT keine Auswirkungen auf das Ranking bisheriger Texte.

Dass das Ranking bei Google trotzdem dynamisch ist, kommt daher, dass Google seinen Algorithmus laufend ändert und anpasst. Diese Änderungen sind dann aber so klein, dass sie nicht angekündigt werden.

Was verändert sich durch BERT für dich beim Verfassen von Texten?

Du stellst dir jetzt Fragen wie:

Die Antwort ist – nichts!

Es gibt keine Anleitung, die erklärt, wie du nach dem BERT Update bei Google mit deinen Texten weiter oben rankst. Es ist allerdings wichtiger denn je, deine Texte für den Menschen, den potentiellen Käufer, Nutzer und Leser, zu schreiben – und nicht nur für den Algorithmus.

Google versteht den Kontext deiner Texte und daher auch die Beziehungen der einzelnen Wörter. Wenn die Inhalte in deinen Texten also logisch und zusammenhängend sind, bist du auf das BERT-Update gut vorbereitet.

Was macht BERT zu einer so großen Neuerung?

Warum das Google BERT Update eine so große Änderung im Algorithmus bedeutet, lässt sich am besten mit Vorher-Nachher-Beispielen aus der Google-Suche erklären. 

Beispiel 1: “Darf ich Medikamente für jemand anderen in der Apotheke abholen”

Während Google vor dem BERT Update für diese Suchanfrage eher allgemeinere Ergebnisse gezeigt hat, wird jetzt erkannt, dass die Wörter “für jemand anderen” die Wichtigen sind.

Google versteht, dass der User Intent hier eine rechtliche Frage ist und spielt gezielt dafür relevante Ergebnisse aus.

Screenshot Bert

Beispiel 2: “Am Berg parken ohne Bordstein”

Bei dieser Suchanfrage hat Google vor BERT lediglich die Keywords “Berg”, “parken” und “Bordstein” verarbeitet und eine Anleitung dafür gegeben.

Durch den überarbeiteten Algorithmus hat jetzt auch das Wort “ohne” für Google eine Bedeutung und der Algorithmus versteht somit das Problem des Nutzers besser.

Screenshot Bert 2
Fazit: Was genau hat das Google BERT Update verändert?

Und: Zu BERT gehört nicht immer zwingend auch Ernie 😉

Quelle aller GIFs: https://giphy.com/

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Willst Du mehr Traffic?

Wir als Agentur helfen Dir beim Wachstum deines Unternehmens. Bist auch Du bereit zu wachsen?