Wiki.

301 Weiter­lei­tung.

Eine 301 Weiter­lei­tung ist eine perma­nente Weiter­lei­tung von einer Webadresse an eine andere Position. Im Gegensatz zu einer tempo­rären 302 Weiter­lei­tung, über­mit­telt sie den HTTP-Status­code 301 (Moved Perma­nently = dauerhaft verschoben).

Ruft ein Nutzer eine Webseite mit dem Status 301 auf, wird er direkt auf die neue URL geleitet. Der Vorgang ist für den Nutzer nahezu unmerk­lich, für ihn ändern sich nur die Angaben in der Adress­zeile seines Webbrow­sers. Er erhält keine Fehlermeldung.

Auch der Google-Bot folgt der 301 Weiter­lei­tung. Der Webserver leitet auto­ma­tisch durch den Redirect alle Anfragen zur Quell-URL (alte Domain) auf die neue Ziel-URL weiter. Durch eine 301 Weiter­lei­tung wird die Webseite weiterhin im Ranking gefunden und die Backlinks der Quell-URL gehen nicht verloren. 301-Weiter­lei­tungen sind entspre­chend ein wichtiger Bestand­teil der Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung.

Eine 301 Weiter­lei­tung wird benötigt, wenn: 

Der häufigste Weg eine 301 Weiter­lei­tung einzu­richten ist der Eintrag in die .htaccess Datei (Hypertext access). Die Konfi­gu­ra­ti­ons­datei befindet sich in der Regel im Basis­ver­zeichnis einer Webseite. Mit der .htaccess Datei können Einstel­lungen des Web Servers angepasst werden und so der Status 301 Redirect, die 301 Weiter­lei­tung, konfi­gu­riert werden.

Ohne Kommunikation gibts keine Veränderung. Lust auf ein gutes Gespräch?

Welche Möglichkeiten hat dein Unternehmen im Bereich Online Marketing? Wie erreichst du deine Umsatzziele? Lass uns genau das herausfinden und gemeinsam Großes schaffen.