9 Minuten Lesezeit

Gastbeitrag

So eroberst du die Welt des Digital Recruitings!

Zur besseren Lesbarkeit wird in dem vorliegenden Blogbeitrag auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Es wird das generische Maskulinum verwendet, wobei alle Geschlechter (m/w/d) gleichermaßen gemeint sind.

Die Digitalisierung schreitet immer weiter und in großen Schritten voran. Träumst du auch davon im Bereich Digital Recruiting mit deinem Unternehmen weit oben mitzuspielen?

Dann solltest du jetzt aufmerksam lesen!

Inhaltsübersicht

Digital Recruiting! Was ist das eigentlich?

Kurzum befasst sich Digital Recruiting mit der Personalsuche- bzw. gewinnung und dabei der Nutzung von zielgruppengerechten und angesagten Kanälen.
Die aktuellen Zeiten und das große Problem des Fachkräftemangels machen vielen Unternehmen schwer zu schaffen. Es ist ein Irrtum zu glauben, der Fachkräftemangel würde nur in handwerklichen Berufen herrschen. Sowohl in Handwerksberufen als auch in akademischen Berufen fehlen Fachkräfte händeringend. Recruiting wird somit immer wichtiger – vor allem Digital Recruiting. Passende UND qualifizierte Mitarbeiter zu finden, ist nicht mal eben so gemacht und bedarf viel Vorarbeit und Zeit.
Doch das zahlt sich am Ende immer aus!

Mittlerweile haben Bewerber, die für sie vorteilhafte Position auf dem Markt, sich aussuchen zu können, wer ihre zukünftigen Arbeitgeber sind und unter welchen Bedingungen sie arbeiten möchten. Das heißt: Bewerber möchten attraktive Optionen und Wertschätzung im oder sogar noch vor dem Bewerbungsprozess spüren.

Auch der Ablauf des Bewerbungsprozesses spielt eine wichtige Rolle bei der Entscheidungsfindung der Bewerber. Diese erwarten kurze Wege und schnelle Antwortzeiten. Ein einfacher und unkomplizierter Bewerbungsprozess, zum Beispiel mit einem Bewerbermangementsystem, verschafft dir einen erheblichen Vorteil gegenüber Konkurrenten, die lange und teilweise komplizierte Bewerbungsprozesse aufweisen.

Digital Recruiting ist nicht Employer Branding!

Viele Menschen grenzen zwischen Digital Recruiting und Employer Branding nicht genug ab. Employer Branding hat langfristige, strategische und global ausgerichtete Ziele. Das Unternehmen soll als attraktive, unverwechselbare und positive Arbeitgebermarke von außen wahrgenommen werden. Dabei stellt man besonders den USP (das Alleinstellungsmerkmal) hervor. Folgend ist das Unternehmen sowohl für potenzielle Bewerber als auch für bereits bestehende Mitarbeiter (weiterhin) attraktiv.

Beim Digital Recruiting ist die Intention aktuell offene Stellen mit passendem und fachgerechtem Personal zu besetzen. Dabei bewegt sich Digital Recruiting, im Gegensatz zu Employer Branding, kurzfristig, lokal und abschlussorientiert.

Vorteile von Digital Recruiting

Das Potenzial von Digital Recruiting solltest du aus folgenden Gründen vollkommen ausschöpfen!

1. Hohe Reichweite

In der digitalen Welt sind dir kaum Grenzen gesetzt, welche und wie viele Menschen du erreichen möchtest!
Im Bereich Social Media gibt es viele Plattformen und Netzwerke, um viele und vor allem die richtigen potenziellen Bewerber anzusprechen.

In dieser Statistik siehst du ein Ranking der größten Social Networks und Messenger nach der Anzahl der Nutzer im Januar 2021(in Millionen).
Dabei belegt Facebook (dort sind auch Jobanzeigen möglich) mit 2,740 Mrd. Nutzern den ersten Platz.

Social Media Nutzer in Millionen

2. Zielgruppe definieren

Neben der hohen Reichweite ist ein weiterer sehr wichtiger Vorteil, dass du deine Zielgruppe gezielt definieren kannst. Um Streuverluste zu vermeiden und auch hauptsächlich die Menschen anzusprechen, die deine Inhalte auch interessant finden, ist es wichtig, die richtige Zielgruppe, auch plattformabhängig, anzusprechen und zu erreichen.

3. Gesteigerte Effizienz

Lange Bearbeitungszeiten und aufwendige Bewerbungsprozesse kosten nicht nur viele Nerven, sondern auch Arbeit und damit Geld. Digitale Einstellungstools helfen sowohl Bewerbern als auch Recruitern dabei effizienter zu arbeiten. Für die Bewerber ist somit ein intuitiver und selbsterklärender Prozess für eine Bewerbung gegeben. Je komplizierter es für einen Bewerber ist, sich bei einem Unternehmen zu bewerben, desto größer ist die Hemmschwelle, trotzdem eine Bewerbung einzureichen. Der Vorteil hingegen für die Recruiter ist, dass ein Bewerbermanagmentsystem die Bewerbungen schon vorab sortiert und Bewerbungen in die verschiedenen Stadien eingeordnet werden können.

Übersichtlichkeit ✔️
Datenvollständigkeit ✔️
Zeitersparnis ✔️

4. Hohe Bewerberqualität

Mittlerweile gibt es sogar schon ein sogenanntes „E-Assessment“. Einen Eignungstest, der digital stattfindet. So ist es möglich, schon vorab Bewerber zu selektieren. Auch in dieser Hinsicht bedeutet dies für beide Parteien Zeit- und Arbeitsersparnis.

5. Aktualität/Flexibilität

Hin und wieder können Änderungen oder Neuerungen an Stellenanzeigen gefordert werden. Beim Digital Recruiting ist das kein Problem. Schnell und einfach werden diese aktualisiert. Auch für Bewerber ist das ein enormer Vorteil. Sich immer zu jeder Tages- und Nachtzeit die richtigen Informationen beschaffen zu können war früher nicht denkbar. Oft hat man sich geärgert, weil man eventuell zur falschen Adresse gefahren ist, der Job dann doch andere Aufgaben beinhaltet hat oder die Bewerbung vielleicht sogar gar nicht erst angekommen ist und man vergeblich auf eine Antwort gewartet hat.

UNSERE 3 TOP TIPPS FÜR DEIN DIGITAL RECRUTING

Durch unsere langjährige Erfahrung ist es uns möglich, euch unsere 3 Top-Tipps zu geben, damit ihr Digital Recruiting erfolgreich betreiben könnt!

1. Zeige Transparenz

Auf Bewerber wirkt es direkt sehr sympathisch, fair und authentisch, wenn du deinen Bewerbungsprozess transparent zeigst. Dabei hast du die Möglichkeit diesen zum Beispiel auf deiner Karriereseite zu veröffentlichen. So wissen potenzielle Bewerber genau, worauf sie sich einlassen, und sind eher dazu bereit eine Bewerbung abzuschicken.

Auf dem folgenden Screenshot siehst du den dargestellten Bewerbungsprozess an unserem Beispiel. Diesen Pfad haben wir auf unserer Karriereseite veröffentlicht.

Quelle www.onlineexperience.de, eigener Screenshot

2. Optimiere deine Inhalte für Mobilgeräte

Eine Statistik von VuMA; Bitkom Research und comScore hat gezeigt, dass die Smartphone-Nutzung in Deutschland immer weiter steigt. Deshalb sollten die Inhalte deiner Digital Recruiting Maßnahmen auch auf allen Plattforme mobil optimiert sein. Mittlerweile sind es die meisten Menschen gewohnt, Informationen schnell, einfach und überall über das Smartphone zu erlangen. Dabei ist es sehr störend, wenn diese Inhalte und Informationen so formatiert sind, dass man ständig von rechts nach links wischen muss, um alles lesen und sehen zu können. Sollte dies der Fall sein, sinkt die Motivation der Nutzer weiterzulesen und so hat man eventuell als Unternehmen die Chance vertan, eine potenziell gute Bewerbung zu erhalten.

Social Media Nutzer in Millionen

3. Nutze Multi-Channel Recruiting

Multi-Channel Recruiting umfasst das komplementäre Nutzen von mehreren Plattformen. Das können Jobbörsen, verschiedenste Social Media Kanäle oder die eigene Unternehmenswebsite sein. So sprichst du eine große Brandbreite an Nutzern an, kannst sie jedoch trotzdem noch selektieren und verbesserst die User Experience deiner potenziellen Bewerber. Denn diese erfahren dann nicht nur notwendige Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle, den Voraussetzungen und dem Bewerbungsprozess. Sondern obendrauf erfahren sie mehr über das Unternehmen, dessen Werte und das Team! Dementsprechend machen sich potenzielle Bewerber einen besseren ersten Eindruck und das erhöht die Chance auf eine kommende Bewerbung.

Hier siehst du Ausschnitte unserer Instagram Highlights.
(von links: Unsere digitale Weihnachtsfeier, Story aus dem Bürogarten, Teamevent)

Fazit

Unser Fazit: Wir als Social Media und Online Marketing Experten raten dir, Digital Recruiting in dein Unternehmen zu integrieren. Digital Recruiting hat hohes Zukunftspotenzial und sollte niemals unterschätzt werden. Der technische Fortschritt und die Digitalisierung werden weiter zunehmen und so die Nutzerzahlen sozialer Netzwerke. Als Unternehmen sollte man nicht darauf verzichten, sich der digitalen Welt zu stellen, denn diese eröffnet neue und vielversprechende Türen. Gerade in Anbetracht des Fachkräftemangels solltest du diese Chance nutzen und dir unsere Tipps zu Herzen nehmen.

Du brauchst Hilfe im Bereich Digital Recruiting? Wir helfen dir gerne dabei neue und qualifizierte Bewerber zu bekommen!

Vereinbare einen kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin mit uns.

Wenn du mehr über uns erfahren möchtest, schau gerne auf unserer Website und unseren Social Media Kanälen vorbei.

Über die Autorin
Laura-Vanessa Backhaus ist 23 Jahre alt und arbeitet im Online-Marketing-Team der Online Experience GmbH in Hagen.
An der Fachhochschule Südwestfalen in Soest studiert sie Technische Redaktion und Medienmanagement im Bachelor.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur kostenlosen Beratung

Wir als Agentur helfen Dir beim Wachstum deines Unternehmens. Bist auch Du bereit zu wachsen?