12 Minuten Lesezeit

Verkaufsstarke Produktbeschreibungen erstellen – so geht's

Ein Kunde landet auf deinem Online-Shop, stöbert auf deiner Seite durch die Kategorien und klickt schließlich auf ein Produkt. Der entscheidende Moment: Bietet deine Produktseite übersichtliche Informationen, ist gut strukturiert und der Kunde findet alle wichtigen Informationen und mehr? Besser wäre es, denn Kunden sind online auf die Produkttexte, Bilder und Videos angewiesen, weil sie deine Produkte nicht anfassen oder ausprobieren können. 

Mit guten Produktbeschreibungen hilfst du Kunden auf den Produktseiten deines Online-Shops dabei, deine Produkte zu verstehen. Dabei kann ein informativer, zielgruppengerechter Produkttext den Unterschied machen, ob ein Kunde von deinen Produkten überzeugt ist und diese am Ende auch kauft. Kurz gesagt: Produktbeschreibungen können die Conversions steigern

Wir zeigen dir, wie eine gute Produktbeschreibung aussieht, wie lang sie sein sollte, was alles in eine gute Produktbeschreibung gehört und gelungene Beispiele von Unternehmen, die du als Inspiration nutzen kannst. 

Was ist eine Produktbeschreibung und warum darf sie in keinem Online-Shop fehlen?

Produktbeschreibungen begegnen uns in Online-Shops, aber zum Beispiel auch auf verschiedenen Marktplätzen wie Amazon oder Ebay. Die Texte sollen wichtige Informationen zum Produkt vermitteln und dem Kunden alle wichtigen Produktdetails liefern, um ihn zum Kauf anzuregen. 

Schlechte Produktbeschreibungen können im Umkehrschluss das Gegenteil bewirken und Kunden abschrecken. 

Die wichtigsten Eigenschaften von guten Produkttexten:

Solltest du dir jetzt aber wirklich die Mühe machen, einzigartige Produkttexte auf deinen Produktseiten zu erstellen, immerhin kostet das viel Zeit und Ressourcen? Die Antwortet lautet ja, auf jeden Fall, ganz sicher, unbedingt! Warum?

Lassen wir Zahlen sprechen!

Die Vorteile von guten Produktbeschreibungen:

Schritt-für-Schritt-Anleitung: So erstellst du überzeugende Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen zu erstellen ist kein Hexenwerk. Trotzdem kannst du aber einiges Falsch machen. Damit das nicht passiert, führen wir dich Schritt-für-Schritt durch den Prozess – von der Zielgruppendefinition bis zur Optimierung nach SEO-Kriterien.

#1 Kenne deine Zielgruppe

Damit meinen wir nicht, dass du wissen solltest, ob dein Produkt eher für Männer oder Frauen geeignet ist. Du solltest dich intensiv mit deinen Zielkunden beschäftigen und sogenannte Buyer Personas definieren. Nur wenn du deine Kunden kennst, kannst du ihnen die richtigen Informationen bereitstellen und findest das passende Wording in deinen Texten. 

Ein Beispiel: Du verkaufst erklärungsbedürftige Produkte, wie Handsägen, die komplizierter sind als ein einfaches weißes T-Shirt. Es gibt bestimmt Kunden, die genau wissen, welche Säge die richtige ist. Aber einige benötigen zusätzliche Informationen zum Produkt. Wie kann man jetzt aber beide Kunden bestmöglich abholen?

Wie wäre es, wenn du neben deinen Produkten, gut sichtbar above the fold einen Ratgeber einbindest, der für deine Kunden alle nötigen Infos bereithält?

Mache dir bewusst, was deine Kunden sich wünschen, welche Informationen sie benötigen, wie sie angesprochen werden wollen und wie du die Produktseite so übersichtlich wie möglich gestalten kannst.

#2 Stelle Benefits, Produkteigenschaften und Nutzen deiner Produkte heraus

Das heißt jetzt nicht, dass du die Eigenschaften deiner Produkte einfach aufzählen solltest. Zeige dem Kunden vielmehr, wie sie von diesen Benefits profitieren. Beispiel: Statt nur herauszustellen, dass deine Sneaker ein weiches Fußbett haben, kannst du schreiben, dass durch das weiche Fußbett der Tragekomfort erhöht wird und der Fuß auch bei längerem Tragen der Schuhe nicht schmerzt. 

Achte dabei auf eine ansprechende und vor allem zielgruppengerechte Wortwahl

Hier ein Beispiel für eine übersichtliche Produktbeschreibung: In der Auflistung finden sich wichtige Bestandteile der Gewürzmischung, darunter zeigen kleine Icons relevante Informationen zum Produkt, zum Beispiel, dass es vegan ist. Daneben werden in einem kurzen Text der Nutzen und die Besonderheiten der Gewürzmischung erklärt. Weiter unten findet sich eine Auflistung der Zutaten.

Was gehört in eine Produktbeschreibung?

Wie lang sollte eine Produktbeschreibung sein?

Pauschal ist es schwer die Länge für einen Produkttext festzulegen. Wie so oft gilt hier, so lang wie nötig, so kurz wie möglich. Konzentriere dich auf die wichtigsten Aspekte deines Produkts und versuche, die Benefits und Eigenschaften kurz und übersichtlich zu kommunizieren. 100 Wörter können dafür reichen, es kann aber auch sein, dass du mehr als 200 Wörter dafür benötigst, weil dein Produkt zum Beispiel besonders erklärungsbedürftig ist.

#3 Finde die passende Wortwahl

Was deine Zielgruppe anspricht, hängt nicht nur von demografischen Merkmalen wie dem Alter ab, sondern zum Beispiel auch von deinen Produkten. Verkaufst du Lifestyle Artikel wie stylische Hoodies kannst du im Wording sicher lockerer und inspirativer sein, als wenn du zum Beispiel medizinische Produkte verkaufst.
Achte unbedingt darauf, dass die Wortwahl und Formulierungen in deinen Produkttexten zum restlichen Wording auf deiner Website passt. Duzt du deine Kunden im Online-Shop, solltest du das auch in den Beschreibungen deiner Produkte tun.

Beispiel: True Fruits setzt für die Produktbeschreibungen zum Beispiel auf Humor und Wortspiele. Die Zielgruppe wird jünger sein und die Marke ist bekannt für ihre lustigen Sprüche auf den Flaschen. So macht diese Kundenansprache auch im Produkttext Sinn.

#4 Sorge für ein übersichtliches Layout

Kennst du diese Produkttexte, die ewig lang sind und nur aus einem Block Text bestehen? Sprechen dich solche Texte an? Wahrscheinlich eher nicht. 

Arbeite deshalb in deiner Beschreibung mit Bulletpoints, Absätzen, Wortfettungen, Icons usw. So sorgst du dafür, dass der Kunde den Text schnell scannen kann und alle wichtigen Informationen sofort im Blick hat. 

#5 Optimiere deine Texte nach SEO-Kriterien

Produktbeschreibungen sind nicht nur für den Kunden, sondern auch für SEO relevant. Ob auf Marktplätzen wie Amazon oder für die Google-Suche – mit relevanten Keywords (Suchbegriffen) in der Produktbeschreibung kannst du mit deiner Produktseite weiter oben in den Suchergebnissen erscheinen. 

Finde zunächst heraus, wonach deine Zielgruppe sucht. Dafür kannst du zum Beispiel Keyword-Tools wie den Keyword-Planer von Google nutzen, dir Fragen rund um ein Thema bei answerthepublic.com anschauen oder einen Suchbegriff in die Google-Suche eingeben und weitere zum Thema relevante Keywords finden. 

Diese Keywords solltest du, wenn möglich, in die verschiedenen Elemente deiner Produktbeschreibung einbauen:

Achtung: Baue nicht um jeden Preis Keywords in deine Texte ein. Im Vordergrund steht immer die Lesbarkeit und Verständlichkeit für den Kunden. Viele der relevanten Suchbegriffe verwendest du sicher schon ganz automatisch. Um deinen Text aber gezielt für die Suchmaschine zu optimieren, kannst du wichtige Begriffe zusätzlich einbinden.

#6 Baue Vertrauen durch Social Proof oder weiteren Besonderheiten deiner Marke auf

Dein Produkt wurde von Stiftung Warentest als “gut” befunden, wurde ausgezeichnet, hat besonders viele positive Bewertungen, deine Marke spendet einen Teil des Kaufpreises an wohltätige Zwecke? Zeig es deinen Kunden.

Kaufst du nicht auch viel lieber bei Unternehmen, bei denen du dich gut aufgehoben fühlst und deren Produkte schon viele andere Kunden überzeugt haben? Dann geht es dir wie vielen anderen Menschen auch. 

Du kannst auf deinen Produktseiten positive Kundenstimmen und Bewertungen unterbringen, auf Auszeichnungen hinweisen, Zertifikate als Icons einbauen und und und.

Es versteht sich dabei aber von selbst, dass du Bewertungen und Co. nicht faken solltest, selbst wenn du von deinen Produkten überzeugt bist.

#7 Denke neben Text auch an hochwertige Bilder und Videos

Produkttexte sind super, um die wichtigsten Eigenschaften deiner Produkte herauszustellen und auch die Benefits deines Unternehmens anzupreisen. Denk aber daran, dass dein Kunde deine Produkte online nicht anfassen kann. Mit Produktbildern, Produktvideos, erklärenden Grafiken und Co. kannst du das Produkt für deinen Kunden erlebbar machen

Wie oft kaufst du Produkte, die kein oder nur ein schlecht zu erkennendes Produktbild auf der Seite haben? Genau, deshalb sorge für qualitativ hochwertige Produktbilder und -videos. Ideal sind auch Bilder und Videos, die dein Produkt in Aktion zeigen oder in der passenden Umgebung. 

Statt nur die Vinyldielen zu zeigen, setzt dieser Online-Shop auf Lifestyle-Bilder, die den Boden in verschiedenen Wohnräumen zeigen. So kann sich der Kunde besser vorstellen, wie der verlegte Boden aussehen könnte.

Fazit: So erstellst du Produktbeschreibungen, die verkaufen

Produktbeschreibungen können für deinen Kunden den Unterschied machen, ob er ein Produkt kauft oder nicht. Verzichte deshalb nicht auf sie. Natürlich kostet es Zeit, einzigartige Produkttexte zu schreiben, aber du profitierst davon. Mit der Suchmaschinenoptimierung schaffst du es sogar, dass deine Produktseiten bei Google weit oben auftauchen und Kunden auch über die Suchergebnisse auf dich aufmerksam werden. Gleiches gilt zum Beispiel für den Marktplatz Amazon mit Amazon SEO. 

Achte darauf, dass du dem Kunden mit deiner Produktbeschreibung alle wichtigen Informationen bietet, alle relevanten Fragen beantwortest, zielgruppengerecht schreibst und auch beim Layout auf eine übersichtliche Struktur und schnelle Scannbarkeit der Produkttexte achtest, indem du zum Beispiel Bulletpoints oder Icons verwendest.

Am Ende sind es aber nicht nur die Produkttexte, die die Kaufentscheidung beeinflussen. Auch Social Proof zum Beispiel in Form von positiven Bewertungen und hochwertige Bilder und Videos überzeugen Kunden. 

Du benötigst Unterstützung bei der Erstellung von verkaufsstarken Produktbeschreibungen, die deine Kunden und die Suchmaschine überzeugen? Dann kontaktiere uns jetzt für ein kostenloses Beratungsgespräch – völlig unverbindlich, versprochen! 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur kostenlosen Beratung

Wir als Agentur helfen Dir beim Wachstum deines Unternehmens. Bist auch Du bereit zu wachsen?