Datenerhebung durch Facebook und Co

1 Minute Lesezeit

Und schon ist es wieder soweit, dass Facebook seine AGB’s für eine erweiterte Erhebung und Nutzung der von den Benutzern produzierter Daten erneuert. Ab dem 31.01.2015 werden die neuen AGBs aktiv – wer dem nicht zustimmt, muss sein Profil bis zu diesem Datum löschen. Andere Möglichkeiten, wie z.B. ein öffentliches Wiedersprechen auf der Timeline, gelten nicht. Allerdings hat Facebook ebenfalls daran gearbeitet, neue Möglichkeiten für die Justierung des Mitlauschens und Aufzeichnens des Benutzerverhaltens bereitzustellen. Daher sollte man sich unbedingt nach dem 31.01.2015 einmal durch die Facebook Privacy-Einstellungen klicken. Wer nicht möchte, dass das eigene Surfverhalten durch Facebook und viele andere Firmen mitgetracked wird, kann dies auf einer von den Anbietern eigens eingerichteten Homepage deaktivieren. Offenbar fangen die Firmen langsam an, am Vertrauen ihrer Benutzer zu arbeiten. Hoffen wir, dass noch andere Firmen hinzustoßen und die Seite nicht früher oder später durch die eigenen Anbieter ausgehebelt wird.

Auf Your Online Choices können die Browser-Cookies der lauschenden Firmen abgeschaltet werden. Dies muss allerdings pro Computer/Browser durchgeführt werden.

[grw place_photo=“https://lh3.googleusercontent.com/p/AF1QipOuDYwzRoSDrQost5u3FfGtweuNSHFbDq1nB7T8=s1600-w300-h300″ place_name=“Optimerch GmbH – SEO Agentur in Dortmund“ place_id=“ChIJE2Z0OdQZuUcREGMuLxnGFfo“ reviews_lang=“de“ pagination=“5″ text_size=“120″ refresh_reviews=true lazy_load_img=true reduce_avatars_size=true open_link=true nofollow_link=true view_mode=“list“]