Amazon Choice: So erhält man den begehrten Rahmen

Denn sowohl für die organische Suche als auch Alexa Voice Search ist Amazon Choice interessant

Amazon’s Choice: Erfolgsaussicht auf höhere Produktverkäufe

Amazon hat es geschafft zur ersten Anlaufstelle für Nutzer zu werden, die online nach Produkten suchen. Amazon will dem Kunden immer genau das vorschlagen, wonach er sucht. Dementsprechend versucht der Online-Shop seine Suchergebnisse ständig zu optimieren. Das Ranking der angezeigten Produkte hängt ganz davon ab, ob das Produkt beliebt bei den Nutzern ist, es viele Sterne hat und wie lange die Lieferzeit ist. Ende 2017 hat Amazon eine neue Funktion in Deutschland eingeführt: Amazon’s Choice (AC). Hier bietet sich eine neue Chance für Amazon Händler, die es zu nutzen gilt. Mit Hilfe des Banners werden Produkte von anderen abgehoben, was dazu führt, dass die Aufmerksamkeit des Kunden direkt auf das jeweilige Produkt gelenkt wird und somit der Kunde darauf klickt. Wer über den Amazon’s Choice-Banner verfügt, wird mehr Verkäufe und folglich auch mehr Umsatz generieren.
Für das Jahr 2020 wird vorausgesagt, dass die Hälfte aller Suchanfragen sprachgesteuert sein wird.

Was hat es mit Amazon’s Choice auf sich?

Amazon bietet den Verbrauchern mit Amazon’s Choice eine Hilfestellung bei der Suche nach den passenden Produkten und fungiert somit als Kaufempfehlung. Diese Funktion wurde anfänglich für den Sprachassistenten Alexa entwickelt. Hintergrund hierfür ist, dass Alexa bei der Nutzersuche nur einen Vorschlag vermitteln kann. Aus diesem Grund musste ein Algorithmus entwickelt werden, der das bestmögliche Produkt finden kann. Dieser Algorithmus basiert unter anderem auf den persönlichen Präferenzen, wodurch verschiedene Suchergebnisse bei unterschiedlichen Nutzern erscheinen können. Experten stellen die These auf, dass Sprachassistenten in Zukunft nicht mehr wegzudenken sind. Es fängt heute schon damit an, dass vor allem die junge Generation lieber Sprachmemos aufnehmen anstatt Textnachrichten zu senden. In Japan begleiten Sprachassistenten die Menschen bereits vom Aufstehen bis zum Schlafengehen. Auch wenn Sprachassistenten wie Alexa noch keinen riesigen Anklang in Deutschland gefunden haben, wird dies in Zukunft passieren. Möchten Händler über Alexa heute und in Zukunft Käufe generieren, müssen sie über den Amazon’s Choice Banner verfügen.

“Amazon’s Choice empfiehlt top bewertete, sofort lieferbare Produkte zu einem günstigen Preis.” - Was bedeutet dies für die Amazon Verkäufer?

Sobald ein Produkt über den Amazon’s Choice Banner verfügt, ist es keine Garantie dafür, dass er diesen behält. Fraglich ist, welche Kriterien bei der Vergabe des AC Banners eine Rolle spielen. Ein Produkt erhält den Banner nur für jeweils ein einziges Keyword, Synonyme und Falschschreibungen inbegriffen. Allerdings kann der Händler nicht beeinflussen für welche Keywords der AC vergeben wird, da Amazon durch einen Algorithmus die Keywörter und die damit zusammenhängenden Käufe sortiert. Amazon’s Choice wird immer nur für ein Produkt in der jeweiligen Kategorie vergeben. Wichtig zu wissen ist, dass das zuerst rankende Produkt nicht automatisch zum Amazon’s Choice wird.

Mit der Entwicklung von Alexa hatte Amazon das Ziel die Bestellungen schnellstmöglich zu liefern. Vor diesem Hintergrund können nur Verkäufer Amazon’s Choice werden, wenn sie Amazon-Prime anbieten.

Beim Kauf spielt der Preis des Produktes und deren Bewertung eine große Rolle. Für den AC-Banner werden somit auch die Preise und Bewertungen in die Vergabe mit einbezogen. Der Faktor Preis ist hierbei wichtiger als die Bewertung. Haben zwei Artikel eine ähnliche Bewertung, erhält das Produkt, das deutlich günstiger ist, den AC. Hat das Produkt eine gleich hohe Bewertung und ist nur geringfügig günstiger, kann es trotzdem den Amazon’s Choice erhalten.

Produkte müssen einige Kriterien erfüllen:

  • Hohe Klick- und Conversion Rate
  • Geringe Rücksendequote in der jeweiligen Kategorie
  • Hohes Sterne-Rating (mind. 4-Sterne bei über 800 Bewertungen)
  • Hohe Kaufrate: Best Seller-Status
  • Prime Lieferung
Grundsätzlich profitiert Amazon selbst von der Einführung von Amazon’s Choice: sowohl der Premium-Versand als auch die Bestellungen über Alexa nehmen zu. Dennoch konnten die Amazon Verkäufer durch den AC-Banner ihre Verkäufe ankurbeln. Somit sollte das Bestreben Amazon’s Choice zu werden hoch sein. Wer Amazon’s Choice ist, hat einen klaren Vorteil gegenüber der Konkurrenz.
Daniel Bruckhaus

Geschäftsführer, Inhaber

Kontakt
Daniel Bruckhaus
+49 231 98 94 90 90
info@optimerch.de

Standort
Optimerch GmbH
Hansastr. 95
44137 Dortmund

Der erste Schritt zu mehr Erfolg auf Amazon

Sie möchten bei Amazon besser gefunden werden und mehr Verkäufe erhalten? Dann können Sie jetzt die kostenlose und unverbindliche Analyse und Beratung von einem unserer Experten anfordern.